Seitenanfang
Seitenbereiche:
LINZFEST - Startseite
Stadt Linz - Startseite (neues Fenster)
Linzfest - Openair Donaupark
zurück zur Übersicht
KünstlerInnen KünstlerInnen

Die Buben im Pelz

Die Buben im Pelz

Drogen sind ganz schlimm! Sie sind nur für eines gut, nämlich zum Befeuern aufregender Kunst. Die schäbige Glorie des Heroins muss man aber schon 1967 nicht selbst erlebt haben, um „The Velvet Underground & Nico“ gut zu finden. Genausowenig wie es vier Promille braucht, um die grindig-lässige Neuinterpretation durch die Buben im Pelz zu schätzen. Statt der legendären Banane ziert eine Wurst deren Plattencover, und es heißt im breiten Wienerisch: „Femme fatale – so a fesche Funsn!“

Das deutschsprachige Feuilleton liebt den ernsten Spaß. Die Pelzebuben sind Christian Fuchs und David Pfister, die nach Auflösung der „Neigungsgruppe Sex, Gewalt & Gute Laune“ offenkundig Lust auf die härtere Variante des Wienerliedes hatten. Christof Baumgartner, Ralph Wakolbinger, Sir Tralala und Bernd Heinrauch machen die Band komplett. Das Genre nennen sie „Vienna Pelz Noise“ und natürlich denken wir auch an Sacher-Masoch, Ehrensache.